02103/9442-0

KITO Europe GmbH

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

KITO wurde 1932 in der Nähe von Tokio durch Miyoshi Kito gegründet und ist heute ein japanischer High-Tech-Hersteller für Hebezeuge und Krane. Mit fast 90 Jahren Erfahrung sieht sich das Unternehmen als innovativen weltweiten Qualitätsführer dessen Produkte täglich Millionen von Tonnen Gewicht in vielen verschiedenen Branchen sicher transportieren.
KITO beschäftigt weltweit über 2.800 Mitarbeiter.

Zum Produktportfolio gehören unter anderem Elektrokettenzüge, Handkettenzüge, Hebelzüge, Fahrwerke, Sonderlösungen sowie Zubehör und Ersatzteile. Darüber hinaus gibt es für verschiedenste Branchen wie zum Beispiel Freileitungsbau, Windkraftanlagen, Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie individuelle Lösungen. 

Seit vielen Jahren ist KITO nach DIN EN ISO 9001:2015 und nach DIN EN ISO 14001:2015 zertifiziert. Die präzise Fertigung, ständige Qualitätskontrollen und die langjährige Erfahrung machen KITO Hebezeuge zu hochwertigen Produkten. Alle Produkte sind nach internationalen Standards gefertigt und garantieren in Kombination mit der DGUV-GS Zertifizierung (geprüfte Sicherheit) hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Als weltweit einziger Hersteller vernickelt KITO seine Lastkette stromlos. Dadurch bekommt die Kette eine höhere Korrosionsbeständigkeit und ist deutlich verschleißfester gegenüber herkömmlichen Lastketten. Weitere Vorteile sind verringerte Wasserstoffversprödung und eine hohe Bruchfestigkeit durch ein spezielles Herstellungsverfahren.

Durch den KITO DemoVan der mit den kompletten Teilelementen aus unserem Produktportfolio ausgestattet ist, kann Globus Ihnen die Produkte auch vor Ort vorführen.
Vom LX bis zum LB, vom ED bis zum ER2M und vom CX bis zum CB ist alles dabei, was die Industrie verlangt. Somit haben Sie den Vorteil direkt vor Ort Produkte zu testen und somit das richtige Gerät für Ihre Bedürfnisse zu finden. Sprechen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren.

Zum globalem KITO Netzwerk gehören zudem in Europa die Unternehmen Weissenfels, Erikkila und van Leusden.